Großer Unterschied zwischen Rentnern und Pensionären

14.03.2019

Wenn es um die Themen Ruhestandsversorgung und Altersarmut geht, wird meist pauschal von Rentnern und Pensionären gesprochen. Dass diese beiden Gruppen jedoch wirtschaftlich nicht viel gemein haben, zeigt eine Sonderauswertung des Mikrozensus. Für diese Datensammlung werden vom Statistischen Bundesamt regelmäßig an die 400.000 Haushalte zu verschiedenen Lebensaspekten befragt.

Betrachtet man Ruhestandshaushalte insgesamt, liegt die Armutsgefährdungsquote bei 16 Prozent. Dieser Wert entspricht in etwa dem der Gesamtbevölkerung. Während aber Rentner ein fast 20-prozentiges Altersarmutsrisiko haben, kommen die Beamten im Ruhestand auf weniger als 1 Prozent. Damit hat sich die Gefährdung der Rentner seit 2007 deutlich erhöht, denn damals lag das statistische Risiko bei 14 Prozent. Pensionäre hingegen können sich seit eh und je auf ihren Dienstherrn verlassen.

In dieser Diskrepanz zeigt sich, dass in der freien Wirtschaft tätige Arbeitnehmer – und Selbstständige sowieso – ihren Lebensabend vorausschauend planen sollten. Ohne private Vorsorge lässt sich der Lebensstandard in Zukunft nach Renteneintritt kaum noch halten.

Erstinformation

 

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht

gemäß § 15 VersVermV sowie § 12 FinVermV

 

1. Name, Anschrift und Kontaktdaten:

dk Finanzservice

Dietmar Kleinehagenbrock

Hindemithweg 3

33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Tel.: 05207-927923

Fax: 05207-927924

E-Mail: info(at)dk24.de

Webseite: https://www.dk24.de/

 

2. Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler

mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Finanzanlagenvermittler

mit einer Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Immobiliardarlehensvermittler

mit einer Erlaubnis nach § 34i Abs. 1 Satz 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Sonstige:

Die Erlaubnis nach 34c Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO) liegt vor

 

3. Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 und § 34 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-ER0H-FS1FG-90

Vermittlerregisternummer Finanzanlagenvermittlung: D-F-108-47WY-59

Vermittlerregisternummer Immobiliardarlehensvermittlung: D-W-108-7JF6-27

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.

Breite Straße 29, 10178 Berlin

Telefon: 0180 600 58 50 (Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)

www.vermittlerregister.info

 

4. Erlaubnisbehörden

für Erlaubnis nach § 34d, § 34f, § 34i:

Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, Elsa-Brändström-Straße 1-3,

33602 Bielefeld, www.ostwestfalen.ihk.de

für Erlaubnis nach § 34c

Kreis Gütersloh, Berliner Str. 70, 33330 Gütersloh, www.kreis-guetersloh.de

 

5. Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen

oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Dietmar Kleinehagenbrock hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10% der Stimmrechte

oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10% der Stimmrechte

oder des Kapitals an Dietmar Kleinehagenbrock

 

6. Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.

Postfach 08 06 32, 10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)

Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)

Internet: www.versicherungsombudsmann.de

 

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung

Postfach 06 02 22, 10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)

Fax: 030 20458931

Internet: www.pkv-ombudsmann.de

 

7. Emittenten und Anbieter:

Vermittelt und beraten wird zu Finanzanlagen aus der gesamten Breite des in Deutschland bestehenden Marktes

soweit dies im Rahmen der behördlichen Zulassung als Finanzanlagenvermittler/-berater gem. § 34 f GewO zulässig ist.

 

8. Beratung

Unsere Dienstleistung ist die Beratung. Wir bieten Ihnen umfängliche Beratung zu Finanz- und

Versicherungsthemen an. Die vollumfängliche Beratung können wir allerdings nur dann erbringen,

wenn Sie uns die hierfür notwendigen Informationen geben. Sollten Sie uns falsche oder

unvollständige Angaben machen, so kann die Beratung falsch oder unvollständig sein.

 

9. Vergütung

Durch unsere Tätigkeit entstehen Ihnen im Regelfall keine Kosten. Unsere Dienstleistung wird

durch die Produktanbieter vergütet, unsere Courtagen oder Provisionen sind demnach im Produkt enthalten.

In manchen Fällen bieten wir auch provisions-/courtagefreie Produkte an. In diesem Fall stellen

wir Ihnen unseren Aufwand in Rechnung. Sie werden in diesen Fällen vorab schriftlich über die

entstehenden Kosten informiert. Die Kosten werden von uns nur dann erhoben, wenn Sie diesen

durch Ihre Unterschrift im Vorfeld schriftlich zustimmen.

Die Unterstützung im Schaden- und Leistungsfall führt für Sie ebenfalls zu keinerlei zusätzlichen Kosten.

Es gilt generell, dass Ihnen durch unsere Tätigkeit nur dann Kosten entstehen können, wenn Sie

diesen vorab schriftlich zustimmen.